Mittwoch, 13. Juni 2012

Making your own paint/ Watercolor

Dass ich ausgesprochen gerne experimentiere hatte ich Ihnen ja bereits verraten - nur gezeigt habe ich bisher nicht viel davon. Unter Anderem habe ich diverse Versuche mit selbst gemachten Farben durchgeführt (Öl, Ei-Tempera, Pastell und jetzt Wasserfarben).
Hier sehen Sie ein paar der Versuche mit Aquarellfarben.

I had told you before that I love to experiment with paint and material, but I hadn't shown you a lot of my trials yet. Among a lot of other things, I have made my own paint (oil, egg tempera, pastel and now watercolor).
Here, I would like to show you some of the watercolor experiments.


Diesen kleinen (14cm x 17cm), sehr leichten Blechkasten hatte ich schon eine Weile, aber bislang war mir keine vernünftige Verwendung dafür eingefallen. (Die Döschen haben einen Durchmesser von 4cm und eigentlich Schraubdeckel; das Modell findet man bei Gerstaecker). Vor ein paar Wochen hatte ich dann die Eingebung, die Döschen mit Wasserfarbe "Marke Eigenbau" zu füllen. Die Farben sind jetzt nicht nach großartigen koloristischen Gesichtspunkten ausgewählt - ich habe einfach vorhandene Pigmente genommen.

I've had this little box (ca. 5,5 inches x 6,7 inches) for quite a while, but had no idea yet what to put in it. (The little jars are ca. 1,6" wide and actually have screw-on lids; you can find that item at Gerstaecker). A few weeks ago, it occurred to me that I could fill them with home-made watercolors. The colors are no special choice; I just took the pigments I already had at home.


Ein paar der Pigmente...
Some of the pigments...

Kobaltviolett - eine sehr spezielle Farbe, die als fertige Tubenfarbe (egal in welchem Medium) normalerweise unverschämt teuer ist.  Allerdings bitte Vorsicht im Umgang mit Kobalt-Pigmenten, die zu den Schwermetallen gehören. Mundschutz und Handschuhe sind empfehlenswert, Essen, Trinken und Rauchen sind beim Farbenmischen ein No-Go...

Cobalt violet - a very special color... and utterly expensive if you buy it ready-to-use (in any medium).
Be careful though: cobalt pigments are made from heavy metals, so it is advisable to wear protective gloves and a mask. Smoking, eating and drinking while paint making should be a definite "no-go".


So sehen die Farben auf dem Papier aus. Wie Sie sehen, sind es eher Gouache (Deckfarben) als transparente Aquarellfarben geworden. Unten rechts sehen Sie Quinacridon-Rosa (im Kasten oben rechts); diese Farbe (genau wie auch andere blaustichige Rottöne und z.B. Milori- oder Preussischblau) lässt sich schwer benetzen und ist für Selbstversuche daher nur mäßig geeignet. Um dem entgegen zu wirken, gibt es fertige Netzmittel; man kann auch ein paar Tropfen Ochsengalle oder sogar ein bisschen Spülmittel probieren. Ich würde beim nächsten Mal vermutlich fertige Farbteige (bereits "feuchte" Pigmente) bei Kremer Pigmente nehmen.

This is how the colors look on paper. As you can see, they are more gouache or bodycolor-like than translucent washes of watercolor... At the lower bottom right (upper right corner in the box) is quinacridone pink. This color is hard to get wet, which makes it less appropriate for homemade colors. (Same thing for other bluish reds and blues like prussian or milori blue). You might ad a wetting agent, try a few drops of ox gall or even dish washing liquid, if you'd like to try it anyway. Personally, I guess that I would buy ready-made color pastes (i.e. "wet" pigments without binder) from Kremer Pigments.


Hier sehen Sie ein fertiges Aquarellmalmittel von Gillot, das es bei Kremer Pigmente zu kaufen gibt; daneben Honig und Gummi arabicum von Schmincke.
Der wichtigste Bestandteil von Aquarellfarbe (neben den Pigmenten) ist Gummi arabicum; oft wird noch Honig oder Glyzerin dazu gemischt, um die Farbe geschmeidiger zu machen. Die meisten fertigen Farben enthalten außerdem irgendein Konservierungsmittel. Fertige Aquarell-Bindemittel gibt es auch bei Schmincke und Sennelier.

Here you see a ready made watercolor binder from Gillot, sold at Kremer Pigments, a pot of honey and gum arabic from Schmincke. The main ingredient of watercolor (besides the pigment, naturally), is gum arabic. Honey or glycerin are added to make the color softer; ready made colors generally contain some preservative. You can also find ready made binders from Schmincke and Sennelier.





 Hier ein Feldversuch mit Ultramarinblau. Erst habe ich ein paar Tropfen Wasser mit dem Pigment gemischt, dann ein wenig von dem Bindemittel dazu gegeben und alles kurz mit dem Malmesser gemischt. Wie viel Sie von dem Bindemittel benötigen, hängt sehr von dem jeweiligen Pigment ab. Leider kann man erst nach dem Trocknen der Farbe (dauert zwischen ein paar Stunden und 2 Tagen) sehen, ob die Proportion gestimmt hat. Bei meinem Kadmiumgelb und dem gebrannten Siena oben hat wohl ein wenig davon gefehlt und die Farbe ist brüchig geworden.

Here a try with ultramarine blue. I mixed a few drops of water with the pigment, added some of the binder and mixed everything with a painter's knife. How much or little of the binder you will need depends a lot on the pigment. Unfortunately, you will have to wait until the paint dries (it takes between a couple of hours to 2 days) until you will know if the proportion was right. As you can see in my box above, the cadmium yellow and the burnt sienna have somewhat fallen apart - that should mean more binder the next time.


Hier die fertige Farbe auf dem Papier. Sie ist wieder sehr deckend. Allerdings lässt sie sich fast komplett wieder mit einem feuchten Pinsel lösen - das kann gut oder schlecht sein, je nachdem, wie man es nimmt.

Here's the blue on paper. It is very opaque again, however, you can almost completely lift it with a wet brush. This can be a good or a bad thing, depending on what you want to do with it.


Konklusion: Lohnt sich der ganze Aufwand wirklich, wo es so gute fertige Farben gibt? Jein...
Ja, wenn Sie sehr großformatig oder mit sehr teuren Pigmenten arbeiten möchten, oder gerne mit großen Pinseln und entsprechend großen Tiegeln arbeiten möchten. Auch wenn Sie gerne mit Gouache Farben arbeiten und Ihnen diese in Künstlerqualität zu teuer sind. Oder wenn Sie einfach gerne Dinge ausprobieren. Nein, wenn Sie sich lieber 100% auf Ihr Material verlassen wollen und keine überflüssigen Experimente machen möchten.

Conclusion: Is it worth the effort? Well, yes and no.
Yes, if you love to paint huge, want to splurge on expensive pigments or work with big brushes and therefore big pans of watercolor. Yes, if you like gouache paint but find the artist's quality of these too expensive. Or if you are a bit crazy like me and want to try things.
No, if you just want to trust your material and avoid useless experimentation.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen